Eine kurze Abhandlung über DeFi

DeFi ist die Abkürzung für “Decentralized Finance” (Dezentralisierte Finanzen), es stellt eine neue Entwicklung von Finanzinstrumenten dar, die ohne einen Zwischenhändler auskommen.

All diese DeFi-Tools, auch als dezentralisierte Apps (dapps) bekannt, funktionieren aufgrund intelligenter Verträge (smart contracts). Intelligente Verträge sind technische Vereinbarungen, die bestimmte Regeln abbilden. Wenn ein Vorgang eine dieser Regeln auslöst, dann wird der intelligente Vertrag eine vordefinierte Aktion ausführen.

Als Beispiel:

Stelle dir vor, eine Bank verleiht Geld. Wenn diese passiert, hat die Bank eine Reihe von Regeln:

Wenn Angebot = X und Nachfrage = Y, dann ist der Zinssatz, den die Bank verlangt = Z. Das ist natürlich stark vereinfacht dargestellt aber ein gutes Beispiel. Ein intelligenter Vertrag macht dies auf die gleiche Weise, nur dass er dies automatisch ohne Mittelmann (den Bänker) tut. Es ist eine Abhängigkeit die in einer Funktion abgebildet wird: wenn dies und dies oder dies passiert, dann löse das aus.

Das gesamte Finanzsystem läuft durch Mittelsmänner über Firmen, und es ist schwierig, es anzuwenden, vor allem als Privatperson. Sie sind verpflichtet ein Konto bei einer Bank einzurichten und je nach Ihrem Aufenthaltsort, ihrer Historie oder Ihrem Vermögensstatus gibt es Einschränkungen in der Verwendung von Finanzinstrumenten.

DeFi versucht diese Abhängigkeit zu stören und allen zugänglich zu machen. Das Ziel ist, dass jeder der Kryptowährungen besitzt, an finanziellen Aktivitäten wie Kreditvergabe, Kreditaufnahme, Handel, Gründung eines Hedge-Fonds usw. teilnehmen kann. Dieser Vorgang soll auf eine vertrauenswürdige Art und Weise geschehen, bei der du immer im Besitz deines Vermögens bist und du mit dem Netzwerk interagieren kannst, egal ob von Deutschland, den USA oder anderen Ländern.

Einige Beispiele für DeFi-Tools (Dapps):

Uniswap:

Uniswap ist eine dezentralisierte Börse, d.h. sie ist wie eine Peer-to-Peer-Börse, die kein Orderbuch hat, dir aber automatisch den besten Preis anbietet.

Einfach erklärt – Wie funktioniert das?

Uniswap verfügt über Liquiditätspools, was bedeutet, dass sie für jeden gehandelten token über Liquiditätspools verfügen, die jeder zur Verfügung stellen kann. Wenn du diesen Pools Liquidität (Coins) zur Verfügung stellst, erhälst du eine kleine Gebühr als Gegenleistung. Im Vergleich dazu haben zentralisierte Börsen wie Coinbase und Binance eine Handelsgebühr. Binance behält die Gebühren und verdient somit Geld, bei Uniswap werden die Handelsgebühr an die Anbieter des Liquiditätspools verteilt.

Compound:

Compound ist ein Verleihprotokoll (lending protocoll), welches es ermöglicht, Krypto an einen Liquiditätspool zu verleihen oder von diesem auszuleihen. Abhängig von der Menge der Kryptos in den Verleihpools oder der Nachfrage nach Krediten ändern sich die Zinssätze.

Einfach erklärt- Wie funktioniert es?

Dies funktioniert über einen intelligenten Vertrag (smart contract) in den Token eingezahlt werden. Der Vertrag hat dann Zugriff auf deine eingezahlten Mittel und kann diese an einen Kreditnehmer ausleihen. Auf der anderen Seite muss die Person, die einen Kredit aufnehmen möchte, einen bestimmten Betrag an Sicherheiten (collateral) stellen. Die Höhe der Sicherheit, die er zur Verfügung stellen muss, wird als Sicherheitsfaktor bezeichnet, der sich je nach Vermögenswert ändern kann. Ein Benutzer könnte z.B. ein ETH im Wert von 100 $ hinterlegen; wenn der Sicherheitsfaktor 75% beträgt, könnte er einen Kredit im Wert von bis zu 75 $ aufnehmen und einen bestimmten Prozentsatz an Zinsen zahlen. Wenn nun der Wert der hinterlegten ETH sinkt, d.h. der Preis der ETH fällt, wird der hinterlegte Betrag verkauft und an den Kreditgeber zurückbezahlt.

TokenSets:

TokenSets bietet Token, die im Hintergrund intelligente Vertragsbasierte-Handelsstrategien ausführen. Stell dir vor, jemand hat eine Handelsstrategie, wie z.B. immer dann zu kaufen, wenn der Preis eines Assets um 20% sinkt, und immer dann zu verkaufen, wenn der Preis eines Assets um 20% steigt (dies ist offensichtlich keine richtige Strategie, sondern nur ein Beispiel). Sie können Ihre Mittel dieser Strategie zuweisen, und der Vertrag wird automatisiert für dich handeln.

Einfach erklärt – Wie funktioniert das?

Du tauscht z.B. deine ETH-Token gegen ein bestimmtes TokenSet. Ein Vertrag wird dann mit dem Kapital, das du ihm zugewiesen hast, die Vermögenswerte kaufen, die die vertragsbasierte Strategie (hinterlegt im Tokenset) vorgibt. Wenn eine Regel gebrochen wird, dh. die Aufteilung deiner Assets nicht mehr mit der der Handelsstrategie übereinstimmt, verkauft oder kauft der intelligente Vertrag (smart contract) ein bestimmtes Asset. Am einfachsten ist es, dies an einem konkreten Beispiel zu erklären:

Du hast 1 ETH im Wert von 100$ und möchtest sie einem 5050 ETHBTC-Set zuweisen. Du würdest das 5050 ETHBTC-Set kaufen, und der intelligente Vertrag des Sets würde automatisch BTC im Wert von $50 und ETH im Wert von $50 kaufen. Das bedeutet, dass dein 5050ETHBTC-Token in Wirklichkeit ein Portfolio mit einem Anteil von 50% ETH 50% BTC ist.

Die intelligenten Verträge des TokenSets können auch andere/komplexere Aufteilungen erstellen, d.h. je nach der Strategie, die ihm zugewiesen wurde, kann er ähnlich wie beim algorithmischen Handel verkaufen oder kaufen. Stell dir eine automatisierte Handelsstrategie vor, bei der du immer Zugriff auf die Gelder hast.

Wie kann man diese Instrumente ausprobieren?

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie du diese Tools ausprobieren kannst:

schwieriger, erlaubt es aber, mehr Dapps zu verwenden

1. Metamask herunterladen: https://metamask.io/download.html

2. Einrichten eines Metamask-Wallets

3. Sende etwas Geld in dieses Wallet

4. Gehe auf eine der oben genannten Websites

5. Folge den Anweisungen und erlebe DeFi

Easy Mobile App-Option

1. Argent herunterladen: https://www.argent.xyz/

2. Einrichten von Argent

3. Sende etwas Geld in dieses Wallet oder kaufe dort direkt mittels Kreditkarte

4. Navigieren zum Abschnitt Finanzen und erlebe DeFi